BNN 16.06.2021

Gemeinderat Gaggenau genehmigt neue Haus- und Badeordnung für das Waldseebad

Von BNN Mitarbeiter Joachim Kocher

BNN16062021
Endspurt vor der Wiedereröffnung am 29. Juli: Das Gaggenauer Waldseebad ist derzeit noch eine Baustelle. Damit in den Schulferien die Badegäste das kombinierte Technik- und Naturbad nutzen können, sind die Baufirmen derzeit gefordert. Foto: Joachim Kocher

Gaggenau. Die Eröffnung des sanierten Gaggenauer Waldseebades ist am 29. Juli um 17 Uhr geplant. Dies gab Oberbürgermeister Christof Florus (Freie Wähler) während der Gemeinderatssitzung am Montag bekannt. Aufgrund der wesentlichen Attraktivitätssteigerung des Bades plant die Verwaltung auch eine Anpassung der Eintrittsentgelte beziehungsweise der Gebühren.

Jeder Regentag ist ein verlorener Tag

Michael Pfeiffer
Bürgermeister

Im Hinblick auf die baubedingt spätere Badöffnung und vor dem Hintergrund, dass es unter Umständen dieses Jahr auch noch zu Einschränkungen bei der Nutzung einzelner Bereiche kommen kann, ist beabsichtigt, eine Tarifanpassung erst ab dem Jahr 2022 vorzunehmen. Hierzu wird derzeit gerade eine neue Entgeltordnung beziehungsweise Gebührensatzung erarbeitet, die noch vor den Sommerferien dem Gemeinderat zum Beschluss vorgelegt werden soll.

Die zunächst für Ende Juni anvisierte Eröffnung des Waldseebades konnte aufgrund der zahlreichen Regentage in den zurückliegenden Wochen nicht gehalten werden. „Jeder Regentag ist ein verlorener Tag“, betonte Bürgermeister Michael Pfeiffer (parteilos) bereits vor Wochen im BNN-Gespräch. Schon damals sagte der Baubürgermeister, dass der Eröffnungstermin wohl nicht gehalten werden kann.

Mit der Eröffnung tritt auch eine neue Haus- und Badeordnung (HBO) in Kraft, die der Gemeinderat am Montag einstimmig genehmigte. Wie bereits bisher wird dabei aus formellen Gründen eine Trennung zwischen HBO und Gebührensatzung erfolgen, damit künftige Entgelt- beziehungsweise Gebührenänderungen unabhängig von einer Änderung der HBO beschlossen werden können.

Den Badegästen wird künftig ein wesentlich attraktiveres und familienfreundlicheres Bad zur Verfügung stehen. Es verfügt über einen Naturbad und chemisch-technischen Badteil mit separaten Kinderbecken, Sprungbecken, Nichtschwimmerbecken mit Breitrutsche sowie zwei großzügige Schwimmerbecken. Ferner werden die Badegäste neben dem vorhandenen Umkleide- und Sanitärgebäude einen neuen Kiosk, ein neu errichtetes Sanitärgebäude mit Wickelraum sowie ein neues Kassengebäude vorfinden.

Vor diesem Hintergrund und den neuen Gegebenheiten wurde die noch aus dem Jahre 2006 stammende Benutzungsordnung in eine Haus- und Badeordnung (HBO) überarbeitet und den heutigen Anforderungen angepasst. Die Regeln der HBO wurden auf der Grundlage der Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen erarbeitet. Die 14 Paragraphen umfassenden Haus- und Badeordnung beinhaltet in erster Linie Regelungen über Benutzungsberechtigte, Öffnungszeiten, Verhaltensweisen sowie Haftung.

Aktuell laufen auf der Großbaustelle Waldseebad die Arbeiten auf Hochtouren, zahlreiche Firmen sind gleichzeitig auf dem weitläufigen Gelände tätig. Die Mitglieder des Gemeinderats treffen sich am kommenden Donnerstag zu einem Rundgang auf der Baustelle, bei der Schwimmbad-Planer Hardy Gutmann über den aktuellen Stand der Arbeiten informieren wird.

Hintergrund

Mit den Arbeiten am Waldseebad wurde vor den Sommerferien 2019 begonnen, nachdem zuvor der Gemeinderat die Rohbauarbeiten an die Gaggenauer Baufirma Grötz vergab. Der Spatenstich fand Mitte September 2019 statt. Das Bad lag seit seiner Überflutung nach einem Starkregen im Juni 2016 brach. Nach rund zwei Jahren Bauzeit steht die Großbaustelle nunmehr vor der Fertigstellung. Aktuell finden bereits Pflanzarbeiten statt. Im südwestlicher Teil des Bades wurden schon zahlreiche Bäume und Sträucher entlang der Zaunanlage als Sichtschutz gepflanzt. Außerdem wurde Grassamen eingesät. Insgesamt ist die Pflanzung von 60 Bäumen mit Hochstämmen geplant. Hierbei handelt es sich teilweise um bereits recht große Bäume, die recht schnell einen Sonnenschutz bieten werden, teilte die Verwaltung mit.

In etwa zwei Wochen beginnt bereits die Beckenfüllung, die einige Tage in Anspruch nehmen wird“, ergänzt der städtische Bäderverantwortliche Manfred Schnaible. ko

www.bnn.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.