BNN 16.05.2020

Freundeskreis feiert zehnjähriges Bestehen / OB Florus: Kosten werden eingehalten

Von BNN Mitarbeiter Joachim Kocher

Gaggenau. Der Umbau des Waldseebad erfolgt wie geplant und vom Gemeinderat beschlossen. Dies gab Oberbürgermeister Christof Florus während eines Pressegesprächs zum zehnten Geburtstag des Freundeskreises Waldseebad im Rathaus bekannt. Wie von der Verwaltungsspitze zu hören war, befindet man sich im Zeit- und Kostenplan. So geht man nach wie vor von Kosten in Höhe von 13,6 Millionen Euro für das Schwimmbad sowie weiteren 2,8 Millionen Euro für den Hochwasserschutz aus. 70 Prozent der förderfähigen Kosten für den Hochwasserschutz übernimmt das Land Baden-Württemberg. Das neue Waldseebad soll nach Aussage von Oberbürgermeister Florus Mitte Mai 2021 eröffnet werden.

„Das neue Waldseebad wird ein Kracher“, betonte Thomas Arnold. Der Schriftführer des Freundeskreises Waldseebad erinnerte an den Workshop, der 2018 zum Neubau des Bades abgehalten wurde. „Fast alle Ideen und Ergebnisse hiervon sind in die Planung eingeflossen.“ Den Entscheidungsprozess zum Bad-Neubau bezeichnete Schriftführer Arnold als einmalig. Das Miteinander sei wichtig gewesen, fügte Florus hinzu und Bürgermeister Michael Pfeiffer meinte, dass auch die Gespräche im kleinen Kreis sehr fruchtbar gewesen wären. Die Vorsitzende des Freundeskreises, Sabine Arnold, sprach von einem „Bad für Alle“. Die Vorsitzende bezeichnete es auch als wichtig, dass das Bad wie geplant jetzt auch realisiert werde. So sprach sie unter anderem den fünf Meter Sprungturm sowie die geplante Wellenrutsche an, die schon seit Jahren auf der Wunschliste der Badegäste stand. „Ich freue mich auf das 50 Meter Becken“, sagte OB Florus.

Sabine Arnold erinnerte daran, dass der Freundeskreis ursprünglich ein reines Naturbad wollte. Davon rückte man schließlich ab. „Uns war es letztendlich wichtiger, das Waldseebad nach vorne zu bringen, als beharrlich am reinen Naturbad festzuhalten.“ Das neue Waldseebad setzt mit der Verwendung der beiden Badtechniken, der Biologisch-technischen und der chemisch-technischen Wasseraufbereitung neue Maßstäbe.

Stichwort

Freundeskreis Waldseebad

Dem Freundeskreis gehören aktuell 149 Mitglieder an. Er wurde am 12. Mai 2010 im Bürgersaal des Rathauses gegründet. Vorsitzende Sabine Arnold beschreibt das ursprüngliche Ziel des Vereins: „Das Waldseebad der Stadt Gaggenau ideell zu fördern sowie personell und materiell zu unterstützen, mit dem Ziel, den öffentlichen Badebetrieb aufrecht zu erhalten.“

Die Mitglieder absolvierten zahlreiche Arbeitseinsätze in den zurückliegenden Jahren. 2015 wurde im Waldseebad mit 43.563 Badegästen ein neuer Besucherrekord registriert. Ein schwerer Schlag für den Freundeskreis war am 12. Juni 2016 die Überflutung des Waldseebads.

www.bnn.de

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.