• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News Presse 2020-01-22 BNN

2020-01-22 BNN

Waldseebad erhält Fundamente

Gemeinderat vergibt Rohbauarbeiten an Bühler Firma für 484.341 Euro

Gaggenau (ko). Der Gemeinderat vergab am Montag in öffentlicher Sitzung die Rohbauarbeiten für die Badanlage des Waldseebades Gaggenau. Die Arbeiten wurden nach Aussage von Andreas Fritz, Leiter des Bauverwaltungsamtes, am 18. November des vergangenen Jahres im offenen Verfahren europaweit ausgeschrieben.

bnn22012020

Gaggenauer Baustelle: Wenn alles nach Plan läuft, werden von Anfang März bis Anfang Juni die Betonplatte für das Kinderbecken sowie verschiedene Einzelfundamente angelegt. Foto: Kocher

Die Ausschreibung beinhaltet im Wesentlichen die Betonbauarbeiten für den technischen Badteil, die Betonplatte für das Kinderbecken des Naturbades sowie verschiedene Einzelfundamente. Ferner wurde in die Ausschreibung als Bedarfsposition eine Fertiggarage für die geplante zusätzliche Lagerfläche für den Kiosk aufgenommen. Die hierfür notwendigen Mittel werden jedoch nur benötigt, wenn der Kiosk im dortigen Bereich kommt, sagte der Leiter des Bauverwaltungsamtes auf Anfrage von FWG-Rat Heinz Adolph.

Zum Ablauf der Angebotsfrist am 19. Dezember 2019 lagen insgesamt drei Angebote vor. Nach Prüfung und Wertung war eine Firma aus Bühl preisgünstigste Bieterin mit einer Gesamtangebotssumme von brutto 484.341 Euro. Wie Fritz betonte, ist das Unternehmen aus Bühl als zuverlässig und leistungsfähig bekannt. Die weiteren Angebotssummen lagen zwischen 589.852 Euro und 708.553 Euro.

Die Angebotssumme liegt rund 27 Prozent unter der kalkulierten Summe, kann nach Aussage der Verwaltung aber trotzdem noch als auskömmlich bezeichnet werden. Die erforderlichen Mittel stehen im Haushalt zur Verfügung.

Sofern von keiner Firma ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer beantragt wird, kann die Auftragsvergabe ab dem 1. Februar 2020 erfolgen. Für die Arbeiten ist der Zeitraum von 2. März bis 2. Juni 2020 kalkuliert.

„Wir sind mit der Maßnahme noch im Kostenrahmen“, sagte Bürgermeister Michael Pfeiffer. Wie von der Verwaltung zu hören war, soll demnächst eine Fortschreibung der Kosten der Baumaßnahme den Gemeinderatsunterlagen beigefügt werden.

www.bnn.de

 

 fb link   tw link   yt link