Sommererlebnis im Waldseebad

Über 600 Besucher bei SWR4 Radiosendung

21.08.2014 (FKW) - Erst der strahlend blaue Himmel machte die SWR4 Veranstaltung zum richtigen Sommererlebnis. Ab 11.30 Uhr rollten die Shuttle Busse mit den SWR4 Fans an. Da die meisten Gäste das KVV Nahverkehrsnetz nutzen, wurde extra für diesen Tag die Linie 213 des Anruf-Linien-Taxis „ALT“ mit zwei zusätzlichen Shuttle Bussen vom Bahnhof aus verstärkt.
Nach Begrüßung durch das SWR Moderatorenteam Rebecca Müller und Irene Merkel verteilten sich die Besucher auf die angebotenen Touren. Neben dem Unimog-Museum, Führungen in St. Laurentius und der Elisabethenquelle - welche in diesem Jahr ihr 175. Jubiläum feiert, einer historischen Stadtführung, gab es auch viel Wissenswertes im und ums Bad zu erfahren. So konnten die Besucher erfahren wie unser Naturbad funktioniert und bei einer Naturführung mit einem Schwarzwald Guide, in welch interessanter Umgebung das Waldseebad liegt.
Gegen 15 Uhr waren dann wieder alle Besucher wohlbehalten zurück im Bad. Zu Kaffee und Kuchen spielte die Gruppe BrennHolz der Musikschule Gaggenau auf.
Im Live-Teil der Sendung gab es Interessantes aus Gaggenau zu erfahren. Von Kuckucksuhren der jungen Start Ups Bit & Becker bis hin zur Liebeserklärung zum Waldseebad von Isolde Schettke. Auch Bürgermeisterin Brigitte Schäuble lobte die Vorteile des naturbelassenen Wassers. Sabine Arnold, 1.Vorsitzende des Freundeskreis Waldseebad e.V., sprach über die verschiedenen Aktivitäten des Freundeskreises. Stammschwimmerin Rosemarie Koch erzählte wie sie das Bad erst mit Gaggenau versöhnt hat. Alle Interviews im SWR4 Podcast nachhören.
Nächster Höhepunkt war der Unimog von Karlheinz Gutmann. Die Geländetauglichkeit dieses Universalmotorger ä tes konnte Moderatorin Merkel live erfahren. Auch musikalisch gab es den nächsten Höhepunkt, mit flotten Blasmusik unter der Leitung von Dirigent Milen Haralambov eroberte der Musikverein Bad Rotenfels die Herzen der Gäste im Sturm.
Dazwischen wurde es sportlich Senioren Weltmeisterin Gisela Theunissen plauderte aus dem Nähkästchen und gab Tipps wie man Weltmeister im Gehen wird. Einen Workshop gab es kostenlos dazu.
Für Kurzweil bei den jugendlichen Besuchern an diesem Tag sorgte Horst Jochim mit allerlei Wasserspaßgerät von Monster-Luftmatratzen bis zu Schlauch- und Bananenbooten.
Gegen 18 Uhr war dann bei SWR4 Feierabend angesagt, aber nicht im Waldseebad. Dort hieß es dann Bühne frei für die Attila-KingHenry-Group. Urwüchsigen Blues, Rock und Pop gespeist aus 50 Jahren Musikgeschichte, heizte die Stimmung nochmal richtig an. Selbst die Tontechniker des SWR waren da von den Socken.
Bleibt noch allen Akteuren, Vereinen und dem Arbeitskreis Tourismus und Freizeit AKTF für ihr Engagement an diesen tollen Tag zu danken. Dank auch an die Stadt Gaggenau für die Unterstützung bei Planung und Durchführung. Besonderen Dank gilt aber unseren aktiven Mitgliedern, welche durch ihre ehrenamtlichen Arbeit erst die Veranstaltung möglich gemacht haben. Danke auch an alle Kuchenspendern und Sponsoren. Schön war's … wir hoffen euch hat es allen gefallen.

Zurück
p01
p02
p03
p04
p05
p06
p07
P1080852
P1080852a
P1080852c
P1080856
P1080866
P1080868
P1080871
P1080874
P1080878
P1080878a
P1080880
P1080893
P1080929
P1080930
P1080933
P1080936
P1080946
P1080947
P1080950
P1080951
P1080952
P1080959
P1080966
P1080969
P1080970
P1080977
P1080980
P1080983
P1080987 - Kopie
P1080987
P1080991
P1080994 - Kopie
P1080994
P1080996
P1090001
P1090004
P1090015
P1090020
P1090025
P1090028
P1090055
P1090057
P1090061
P1090062
P1090063
P1090066
P1090067
P1090081
P1090094
P1090096
P1090098
P1090101
P1090102 - Kopie
P1090102
P1090107
P1090119
P1090126
P1090128
P1090134
P1090135
P1090137
P1090152
P1090200
 
 
Powered by Phoca Gallery

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.