• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News Presse 2019-06-06 GaWo

2019-06-06 GaWo

Aus dem Gemeinderat

Aktuelle Informationen zu den Schwimmbädern in Gaggenau

Ausführlich wurde der Gemeinderat am Montagabend über den aktuellen Stand in den verschiedenen Bädern informiert.

Waldseebad

Im Mai 2021 wird das neu sanierte und umgebaute Waldseebad wieder eröffnen. Die Vorbereitungen, Planungen und Arbeiten hierzu laufen auf Hochtouren. Ursprünglich hatte die Verwaltung gehofft, bereits in der Saison 2020 das Bad wieder in Betrieb nehmen zu können. Ein verzögerter Zuwendungsbescheid und nötige Umplanungen führten nundazu,dassderehrgeizige Eröffnungstermin nicht eingehalten werden kann. DieBaugenehmigungfür den Badumbau sowie für die meisten Gebäude wurde Ende März 2019 erteilt. Noch nicht genehmigt wurde das zweite Sanitärgebäude beim Kinderplanschbecken, da von der unteren Forstbehörde ein Abstand vom Wald von 45 Meter für erforderlich gehalten wird. Die Planungen sollen deshalb leicht geändert und neu eingereicht werden.

Abgeschlossen sind die Baugrunduntersuchungen für die Hochwasserschutzmaßnahme als auch für die Schwimmbadsanierung. Die entsprechenden Baugrundbeurteilungen mit Gründungsempfehlungen liegen der Verwaltung seit April 2019 vor undwerden nun in den weiteren Planungen und Arbeiten entsprechend berücksichtigt. Um zügig voranzukommen, wurden die Hochwasserschutzmaßnahme gemeinsam mit den Abbruch-, Erdarbeiten und Bodenstabilisierungsarbeiten für das Bad ausgeschrieben. Bis zum 4. Juni 2019 konnten Firmen Angebote abgeben. Die Vergabe ist für die Sitzung am 1. Juli geplant. Der Baubeginn ist dann ab Anfang September 2019 vorgesehen. Für die gesamten Arbeiten ist ein Ausführungszeitraum bis Ende April 2020 kalkuliert. Im nächsten Bauabschnitt geht esumdieUmwälztechnik des Naturbades. Zwischen Februar und April wird mit weiteren Rohbauarbeiten für Becken und Gebäude gestartet. Es folgen Naturstein- und Landschaftsbauarbeiten. Zum Schluss erfolgt der Einbau von Geräten wie Lifter und Rutsche. Während es für die Sanierung des Waldseebades keine Fördermittel gibt, ist für die Hochwasserschutzmaßnahme eine Zuwendung zugesagt.

 

Stimmen aus dem Gemeinderat

CDU-Fraktion

Die Gaggenauer Bäderlandschaft

In den letzten Monaten hat der Gemeinderat über unsere Bäder und deren Entwicklung nur wenig Informationen erhalten außer der einen oder anderen Bekanntmachung. Deshalb haben SPD und CDU die Verwaltung aufgefordert, den Sachstand darzulegen. Für das Waldseebad endet die Ausschreibungsfrist für die ersten Gewerke am Dienstag nach der Gemeinderatssitzung. Wir wissen also noch nicht, ob hier der kalkulierte Kostenrahmen eingehalten werden kann. Eröffnung soll im Mai 2021 sein – fast ein Jahr später als erhofft.

Der Schwimmbadverein Kuppelsteinbad wird daher noch zwei Sommer lang mehr Andrang zu verkraften haben. Deshalb erhält er Unterstützung bei der Betriebsführung bis zur Wiedereröffnung des Waldseebads. Der Schwimmbadverein Sulzbach muss für die Beckensanierung nach einem Zuschuss der Stadt und des Landes noch ein Defizit von 160.000 EUR finanzieren. Aktuell ist ein Kredit im Gespräch. Im Hallenbad wurde bereits 2014 einiger Sanierungsbedarf festgestellt. Nur wenige Punkte sind bisher abgearbeitet, die meisten Entscheidungen sind von der Stadtverwaltung zurückgestellt worden zugunsten der Planungsarbeiten am Waldseebad. Dorothea Maisch aus unserer Fraktion machte darauf aufmerksam, dass die Überlegungen rund um das Hallenbad (Sanierung oder Neubau) eine längere Planungsphase benötigen werden und diese nicht mehr weit hinausgezögert werden sollte.

Dr. Ellen Markert, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

SPD-Fraktion

Waldseebad soll zum Beginn der Badesaison 2021 geöffnet werden

Wir haben einen Statusbericht eingefordert, um Klarheit über die aktuellen Perspektiven der einzelnen Bäder zu bekommen. Der nun vorliegende Zeitplan beim Waldseebad bestätigte leider unser Bauchgefühl, dass es für eine Wiedereröffnung im Jahr 2020 nicht reichen wird. Wir bedauern diese Entwicklung – dennoch begrüßen wir es, dass von nun an mit einem belastbaren Zeitplan gearbeitet wird. Es hilft nichts, irgendwelchen Wunschträumen nachzulaufen, die letztendlich nicht realisiert werden können. Die Verwaltung hat unseren Vorschlag, den Zeitplan von nun an offen zu kommunizieren und bei Bedarf anzupassen, aufgegriffen. Da im Gemeinderat einmal mehr das zusätzliche Kinderbecken in Frage gestellt wurde, sagen wir an dieser Stelle nochmal klipp und klar: Wir wollen, dass die im letzten Jahr vom Gemeinderat beschlossene Planung ohne Abstriche umgesetzt wird.

Die Zeitplanung beim Waldseebad macht deutlich, dass die Bäder in Ottenau und Sulzbach in diesem und im nächsten Jahr weiterhin über das normale Maß hinaus gefordert sein werden. Nicht nur deshalb werden wir sowohl das Kuppelsteinbad als auch das Bernsteinbad weiterhin aktiv unterstützen. Dies bedeutet konkret, dass wir die operative und personelle Unterstützung durch die Stadt am Kuppelsteinbad mittragen und uns für einDarlehenandenSchwimmbadvereinSulzbacheinsetzen, mit dem die notwendige Sanierung finanziert werden kann. Beim Hallenbad besteht aus unserer Sicht aktuell kein Handlungsbedarf. Das Murgana-Bad ist funktionsfähig und wir können uns in Ruhe und Gelassenheit mit der Fragebefassen, ob mittelfristig der aktuelle Standort beibehalten oder ein neues Hallenbad an einem anderen Standort gebaut werden soll.

Gerd Pfrommer, Tel. 07225 74102

Quelle: GaWo 45. Jahrgang Nr. 23/2019 6. Juni 2019

Planer Ing. Büro Gutmann

 

 fb link   tw link   yt link