• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start News Presse 2018-03-19 BNN

2018-03-19 BNN

Kein Mangel an neuen Ideen

Workshop zur Zukunft des Waldseebades

Gaggenau (ko). Wie soll das „neue“ Waldseebad aussehen? Was ist seinen Besuchern wichtig? Und: Welche Ansprüche haben Kinder, Familien und Senioren an das Bad? Um diese Fragen drehte sich ein vom Freundeskreis Waldseebad ausgerichteter Workshop am Samstag. Rund 30 Bürger nahmen daran teil, darunter waren auch Vertreter des Turnerbundes, der Lebenshilfe und des Arbeitskreises Tourismus/Freizeit.

Die Ergebnisse der rund vierstündigen Veranstaltung werden der Verwaltung mitgeteilt, damit diese in die weiteren Planungen einfließen können. In drei Gruppen wurden beim Workshop die Themenbereiche „Spiel und Spaß außerhalb des Beckens“, „das Wasser-Erlebnis Fun-Bereich, Schwimmen und Sport“ sowie „Familie, Erholung und Infrastruktur“ im Rotationsverfahren diskutiert. Jeder Teilnehmer hatte fünf Punkte für die drei Themenbereiche zu vergeben und konnte somit seine eigene Priorisierung vornehmen. „Von den vielen Vorschläge waren wir angenehm überrascht“, sagte Silvester Benkler, der den Workshop mit organisierte. Ähnlich äußerte sich auch die Vorsitzende des Freundeskreises, Sabine Arnold.

Unter anderem wurde angeregt, das technische Bad zu beheizen, damit es über einen längeren Zeitraum im Jahresablauf benutzt werden kann. Gedacht wurde hierbei an ein solares Heizen, ähnlich wie im Freibad in Reichental. Plädiert wurde auch für ein Sportbecken nach DSV-Vorgabe und wichtig war den Teilnehmern eine große Wasserfläche mit entsprechender Wassertiefe.

Deutlich wurde auch, dass bei den Planungen Platz für Veranstaltungen geschaffen werden sollte. Das Waldseebad solle nicht nur zum Schwimmen, sondern auch als Veranstaltungsort dienen. Mehrere Workshop-Teilnehmer wünschen sich einen Strandbereich. Der jetzige Kinderbereich sollte nicht nur erhalten, sondern auch vergrößert werden.

Auf der Wunschliste steht ferner eine Rutsche, die aufgrund des steilen Hangs gut integriert werden könnte. Wichtig waren den Teilnehmern das ökologische Konzept mit einem naturnahen Bach durch das Waldseebad, durch den die Badegäste die Natur auch anhand von Schautafeln besser kennenlernen können, sowie die Barrierefreiheit.

Zur Sprache kam darüber hinaus das Energiekonzept, wobei ein energieautarkes Bad angeregt wurde. Durch Fotovoltaikanlagen am Parkplatz könnten E-Autos und -Bikes sowie Betriebsanlagen versorgt werden. Thema war auch das Verkehrskonzept rund um das Bad. Hierzu wurde eine Einbahnregelung vom Bereich der Sportplätze bis zum Waldseebad ins Gespräch gebracht.

www.bnn.de

 

 fb link   tw link   yt link

nb ja

Die Zukunft nimmt Gestalt an

gawo21062018

Urlaub im Schwarzwald

itmNP Nswwfahrtziel-natur