• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

Waldseebad wird saniert

Das traditionelle Gaggenauer Freibad musste nach einem schweren Unwetter aufgrund der Hochwasserschäden im Frühsommer 2016 geschlossen werden. Mittlerweile wurde vom Gemeinderat beschlossen, dass das Waldseebad an diesem idyllisch liegenden Standort beibehalten werden soll. Die neue Konzeption sieht vor, dass es künftig ein Naturbad mit einer Wasserfläche von 2100 Quadratmeter geben wird, das zudem um ein chemisch-technisch betriebenes Becken mit einer Wasserfläche von rund 700 qm ergänzt wird.

So werden auch künftig alle Badnutzer im neuen Naturerlebnisbad auf ihre Kosten kommen. Naturbadliebhaber, Bahnenschwimmer und Turmspringer ebenso wie Kleinkinder, die plantschen wollen. Die weiteren Freizeitangebote des Bades bleiben erhalten.

Mit der Wiedereröffnung wird für die Saison 2020 gerechnet.

 

2018-04-19 BT

Breite Zustimmung für die "Freibad-Groko"

Kleine Gruppierungen des Gemeinderats loben Vorstoß von CDU und SPD in Sachen Waldseebad-Planung

Von Thomas Senger

Gaggenau - Eine "hohe Schlagzahl" bei den Planungsarbeiten und die Einbindung von Freundeskreis Waldseebad, TBG-Schwimmern, DLRG und Jugendsprechern in einen neuen Arbeitskreis fordern die Gemeinderatsfraktionen von CDU und SPD. Das Ziel, das Waldseebad zur Saison 2020 wieder zu eröffnen, müsse gehalten werden. Freie Wähler sowie Grüne und FDP begrüßen den Vorstoß der Gaggenauer "großen Koalition".

Der Freundeskreis Waldseebad hat zwischenzeitlich die Ergebnisse seines Waldseebad-Workshops vom 17. März auch Bürgermeister Michael Pfeiffer vorgestellt.

In den nächsten Tagen stehen Besuche bei den anderen Gemeinderatsgruppierungen an, erläuterte Vorsitzende Sabine Arnold auf BT-Anfrage. "Ich sehe auch einen gewissen Zeitdruck", sagte sie mit Blick auf die erforderlichen Schritte im Planungs- und Genehmigungsverfahren und bei den Ausschreibungen: "Man muss dringend was tun, wenn man 2020 halten will." Persönlich habe der Freundeskreis-Vorstand noch keinen Kontakt zu den Planern gehabt. "Aber bevor die in die Detailplanung gehen, wollen wir unsere Ideen vortragen. Was letztlich umsetzbar ist, das müssen die Gremien entscheiden."

bt19042018Bild: Das einzige „Freibad“ in der Kernstadt ist derzeit das Murgufer. Das Bild entstand am Dienstag.         Foto: Senger

Weiterlesen...
 

2018-04-18 BT

CDU und SPD machen Druck

Waldseebad: Bis Ende des Jahres soll das Rathaus eine baureife Planung vorlegen

Gaggenau (red) - In einem gemeinsamen Brief wenden sich die Fraktionen von CDU und SPD im Gemeinderat an OB Christof Florus: Sie fordern einen zusätzlichen Arbeitskreis für die Neugestaltung des Waldseebads.

"Der von der Verwaltung vorgelegte Arbeits- und Terminplan zur Grundsatzentscheidung bei der Bäderfrage war vorbildlich", loben die Fraktionschefs Andreas Paul (CDU) und Gerd Pfrommer. Er habe dafür gesorgt, dass zum einen die möglichen Alternativen intensiv diskutiert und zum anderen ein anspruchsvoller Zeitplan eingehalten werden konnte.

"Nun stehen wir bei der konkreten Ausgestaltung des neuen Waldseebades wieder vor ähnlichen Herausforderungen", heißt es weiter: Zum einem müssten die Überlegungen der Menschen, die sich besonders auf diesem Feld engagieren und ihre Ideen, ihre Erfahrungen und ihr Fachwissen einbringen, unbedingt in die Planungen einfließen.

Öffnung 2020 "nur mit sehr hoher Schlagzahl"

Konkret werden hier der Freundeskreis Waldseebad, die DLRG, die Schwimmabteilung des TB Gaggenau und interessierte Jugendliche genannt. "Zum anderen können wir den gemeinsam kommunizierten Zieltermin 2020 zur Neueröffnung des Waldseebades realistischerweise nur erreichen, wenn bis zum Ende dieses Jahres eine baureife Planung vorliegt", geben Paul und Pfrommer zu bedenken und fahren fort: "Diese erneut sehr anspruchsvollen Ziele können aus unserer Sicht nur erreicht werden, wenn von nun an mit sehr hoher Schlagzahl an diesem Thema gearbeitet wird. Konkret bedeutet dies, dass die vielen guten Ideen, die beim Workshop des Freundeskreises erarbeitet wurden, nun priorisiert, konkretisiert und in ein Lastenheft eingearbeitet werden müssen. Dieses Lastenheft muss dann soweit als möglich in die baureife Planung einfließen." Diese zeitintensive Arbeit könne aber von der bestehenden Arbeitsgruppe ZG 2030 allein nicht geleistet werden.

"Wir halten es deshalb für notwendig, eine zusätzliche Arbeitsgruppe zu installieren, in welcher neben Vertretern aus Verwaltung und Gemeinderat der Freundeskreis Waldseebad, die DLRG, die Schwimmabteilung des TBG sowie Jugendsprecher vertreten sein müssen", heißt es weiter.

"Straffer Arbeits-und Terminplan"

Parallel dazu müsse auch für diese Phase ein straffer Arbeits- und Terminplan mit Sitzungen der neuen Arbeitsgruppe, der ZG 2030 und des Gemeinderats bis zum Jahresende 2018 erstellt werden: "Wir bitten die Verwaltung deshalb, kurzfristig einen Besetzungsvorschlag für die neue Arbeitsgruppe zu erstellen und einen Zeitplan bis Ende 2018 zur Diskussion im Gemeinderat vorzulegen."

www.badisches-tagblatt.de

 

1

 

 fb link   tw link   yt link

nb ja

fkw27012017 

Urlaub im Schwarzwald

itmNP Nswwfahrtziel-natur 


Saisonbeginn in

  Tagen

baustelleDas Waldseebad ist wegen Umbau voraussichtlich bis Mitte Mai 2020 geschlossen!

Termine

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 14 1 2 3 4 5 6 7
week 15 8 9 10 11 12 13 14
week 16 15 16 17 18 19 20 21
week 17 22 23 24 25 26 27 28
week 18 29 30

Waldseebad Wetter

Walseebad Infos

 sprung

alt taxi

GaWo18062015 1

Waldseebad im Test

bnn baedertest

Website Besucher

Heute22
Gestern31
Woche119
Monat757
Insgesamt115440

Wer ist online

Wir haben 151 Gäste online

 

TMBW